Schützen impfen, impfen schützt

Neusser Schützen starten Aktion zum Thema Corona-Schutzimpfung

„Schützen impfen, denn impfen schützt!“ Nicht nur für die über 5.000 aktiven Schützen aus der Neusser Innenstadt bahnt sich in diesem Jahr ein erneuter Totalausfall ihres Festes an, denn das Verbot für Großveranstaltungen gilt ja auch für die vielen Neusser Ortschaften. Im vergangenen Februar trafen sich Vertreter der Schützenvereine mit dem Neusser Bürgermeister Reiner Breuer zum Schützengipfel – rein virtuell – und diskutierten die Möglichkeiten, die ihnen ermöglichen könnten, ihr Fest, gleich in welcher Form , doch noch zu feiern. Breuer erteilte ihnen dazu eine klare Absage, wie der Präsident der Reuschenberger Schützen Daniel Schillings berichtet: „Reiner Breuer verwies damals auf die aktuellen Vorgaben, die bis Ende September keine Großveranstaltungen zuließen.

“Aktuell seien zumindest bis Ende Mai keine Veranstaltungen zulässig, so Schillings.Geimpfte Schützen wollten feiernUnter den Reuschenberger Schützen sei dann die Idee entstanden, dass, wenn sich alle Schützen impfen ließen, das Schützenfest doch machbar sein müsste. Nicht wie gewohnt, aber im begrenztem Rahmen schon. Doch auch diese hoffnungsvolle Idee scheint ohne den gewünschten Erfolg zu bleiben, denn ein Durchimpfen aller Schützen und im Idealfall auch deren Partner*innen mit einem Corona-Vakzin binnen weniger Monate ist scheinbar nur ein Wunsch, der von der Realität gestoppt wird. Nachdem die Impfkampagne bundesweit schleppend anlief, führten Schlagzeilen über schwerwiegende Nebenwirkungen verschiedener Impfstoffe zu weiteren Verzögerungen und zunehmender Unsicherheit in der Bevölkerung. Keine Extrawurst für Schützen.

Ein Sonderkontingent an Impfstoff für Schützen wird es auch nicht geben, das verhindert die vorgegebene Impfstrategie der Regierung und das Selbstverständnis der Schützen, die sich nicht vordrängeln wollen, sondern auf die Schutzwirkung der Impfung aufmerksam machen wollen.„Wir machen uns große Sorgen um das soziale Miteinander, das besonders für unsere Senior*innen oft vollkommen ausfällt. Für sie sind Martinsfest und Besuche der Corps in Seniorenheimen eine wichtige Abwechslung!“, erklärt Daniel Schillings. Facetime, Zoom und virtuelle soziale Communities ersetzen für jüngere Schützen teilweise die regelmäßigen Treffen, Senior*innen nutzen diese jedoch eher selten. Für die Jüngeren fallen die geselligen Versammlungen und Feste aus, was trotz aller Netzwerke hart für viele Schützen ist. Schützen gehen beim Impfen voran. Wenn es schon kaum eine Chance auf ein Schützenfest in 2021 gibt, so wollen die Neusser Schützen ihr Möglichstes dafür tun, damit das öffentliche Leben sobald wie möglich wieder in einigermaßen normalen Bahnen laufen kann. Vor einem Jahr waren sie noch voller Hoffnung auf ein schnelles Ende der Schutzmaßnahmen und erarbeiteten umfassende Hygienekonzepte, um in diesem Jahr wieder Schützenfest feiern zu können.

Neun Schützenvereine haben sich zum Ziel gesetzt, eine eigene Motivationskampagne unter ihren Mitgliedern und in der Bevölkerung zu starten. Ihre Ziel ist es, möglichst viele Menschen für eine Schutzimpfung zu motivieren.„Wir haben unsere Schützenkönige und Vereinspräsidenten gebeten, mit gutem Beispiel voran zu gehen und persönlich für die Corona-Impfung zu werben,“ erläutert Schillings.Auch als Schütze setzen wir uns für unsere Mitmenschen ein und möchten, dass sich viele Neusser*innen für eine Impfung entscheiden, völlig freiwillig und gut informiert. „Wir wollen auf keinen Fall jemanden zur Impfung drängen, aber wir wollen Zweifel ausräumen und überzeugen, dass die Schutzimpfung ein wichtiger Schritt in ein normales Leben für uns alle ist!“-

St. Peter Schützenbruderschaft 1908 Allerheiligen e.V
Bürger-Schützenverein Neuss-Grimlinghausen von 1855 e.V.
Bürger – und Schützenverein Neuss – Erfttal 1973 e.V.
Fanseite des Bürger-Schützenverein Holzheim 1836 e.V.
Reuschenberger Bürger-Schützen-Verein 1952 e.v.
Heimatverein RosellenSt. Sebastianus
Schützenbruderschaft Neuss-Furth e.V.
Neusser Bürger-Schützen-Verein


Text: Stefan Büntig
Fotos: Graca Darius Bialojan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.